Herzlich Willkommen bei den Transition Initiativen!

Wir fangen einfach mal an. Der Wandel ist möglich …

Unter dem Motto „Einfach. Jetzt. Machen“ erproben wir in lokalen Transition Initiativen, wie wir anders und besser leben können. Wir wollen besser als bisher mit dieser Erde umgehen. Wir wollen besser für die Menschen sorgen und für uns selbst. Wir wollen weniger abhängig von fossilen Rohstoffen werden. Und wir wollen klimafreundlich und enkeltauglich leben. Wir starten diesen Wandel mit Kopf, Herz und Hand  - und natürlich gemeinsam mit vielen anderen bürgerschaftlichen Bewegungen. Unsere Erfahrungen teilen wir hier. Ihr seid herzlich eingeladen, mitzumachen!

Aktuelles aus der Transition-Welt

Infos zum Globalen Klimastreik: #Neustart fürs Klima

Am 29. November findet der nächste globale Klimastreik statt. Der Aufruf von Fridays for Future richtet sich an jede Generation - an Kolleg*innen und Arbeitgeber*innen, an Eltern und Nachbar*innen, an Kolleg*innen und Angestellte, an Lehrer*innen und Wissenschaftler*innen, Sportler*innen und Arbeitssuchende, Kreative und Auszubildende – an alle.

Schon der 20. September war einer der größten Klimastreik aller Zeiten ! Weiterlesen...

 

"Die Samen der Gewaltfreiheit verteilen
Resiliente Gemeinschaften - In Zeiten des großen Wandels Verantwortung und Führung übernehmen
"

Internationale Erasmus+ geförderte Workshopreihe zu Tools des sozial-ökologischen Wandels in Gemeinschaften. In 5 Workshops, 2 davon in Dänemark, werden durch erfahrene TrainerInnen Haltungen, Tools und Methodiken rund um gewaltfreie Kommunikation und restorativen Systembau vermittelt. Weitere Infos findest Du hier in unseren Terminhinweisen.
 

Transition Leitfaden vergriffen

Die Eberswalder Transition-Initiative wandelBar hat den Leitfaden (zur digitalen Version) verlegt. Die ersten 1000 Exemplare haben ihre Freunde gefunden. Bis zu einem möglichen Nachdruck könnt ihr den Leitfaden online lesen .

Extinction Rebellion und Transition Bewegung - passt das zusammen? 

Begonnen hat die internationale Bewegung Extinction Rebellion am 31. Oktober 2018, als sich ca. 1000 Menschen im Londoner Parliament Square versammelten und der Regierung Großbritanniens die Rebellion erklärten. Am 15. April 2019 waren es schon Gruppen in über 40 Ländern der Welt. In kurzer Zeit konnte so viel Aufmerksamkeit auf die ökologischen Krisen und die Klimakrise gelenkt werden; mehr und mehr Städte in Großbritannien und Irland haben bereits den Klimanotstand ausgerufen. Passt die Extinction Rebellion zur Transition Bewegung? Weiter lesen...

Unterstützung für die „Fridays for Future“-Bewegung

„Why should I be studying for a future that soon may be no more, when no one is doing anything to save that future?” Der voranschreitende Klimawandel und der Umstand, dass von politischer Seite viel zu wenig getan wird, um die Erderwärmung aufzuhalten, veranlasste letzten Sommer die damals 15-jährige Schwedin Greta Thunberg zu diesem Gedanken und führte zu einem Entschluss: Am 20. August fing sie an, freitags die Schule zu schwänzen, um stattdessen vor dem schwedischen Reichstag für Klimaschutz zu demonstrieren.  Neben vielerlei Kritik braucht und erhält die Jugendbewegung Solidarität und Rückendeckung! Weiter lesen...

 

Was findest Du hier?

Über uns

Dies ist die Website des deutschen Transition Netzwerks.


Wir sind Teil einer internationalen Graswurzelbewegung, die sich für Klima-Gerechtigkeit, Menschenrechte, Ressourcen- und Umweltschutz einsetzt. Uns ist es wichtig, die Vielfalt des Lebens, der Menschen, der Wege und Lösungen für den Wandel zu schätzen und zu fördern. Wir sind einladend und inklusiv - wir heißen jeden Menschen unabhängig von Alter, eventueller Beeinträchtigung, Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, Kulturkreis, sexueller Identität oder sozialem Status willkommen. Jegliche Form der Diskriminierung lehnen wir ab!

Unser Ziel ist eine Gesellschaft, welche die Menschenrechte der heutigen und der zukünftigen Generationen achtet, sowie wertschätzend und friedlich ist. Die Transition-Bewegung ist ein selbstlernendes Netzwerk, das den Wandel zu einer lebensbejahenden, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft mit Kopf, Herz und Hand angeht.