Herzlich Willkommen bei den Transition Initiativen!

Wir fangen einfach mal an. Der Wandel ist möglich …

Unter dem Motto „Einfach. Jetzt. Machen“ erproben wir in lokalen Transition Initiativen, wie wir anders und besser leben können. Wir wollen besser als bisher mit dieser Erde umgehen. Wir wollen besser für die Menschen sorgen und für uns selbst. Wir wollen weniger abhängig von fossilen Rohstoffen werden. Und wir wollen klimafreundlich und enkeltauglich leben. Wir starten diesen Wandel mit Kopf, Herz und Hand  - und natürlich gemeinsam mit vielen anderen bürgerschaftlichen Bewegungen. Unsere Erfahrungen teilen wir hier. Ihr seid herzlich eingeladen, mitzumachen!

 

Aktuelles aus der Transition-Welt

Neustart fürs Transition Netzwerk Deutschland!?

Wir laden euch dazu ein, gemeinsam mit uns die Lenkungsfunktionen für Transition Deutschland zu überdenken und gegebenenfalls neu zu gestalten.
„Wir“ – das ist der derzeitige Koordinierungskreis (Ko-Kreis) der Transition Initiativen in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum (Dtl., Österreich, Schweiz – D-A-CH).   

Die derzeitige Struktur möchten wir nach 6 Jahren neu überdenken und beim nächsten Netzwerktreffen die Arbeitsgruppen und damit den Ko-Kreis neu legitimieren. Dies war in den letzten Jahren auch aufgrund der Pandemie nicht möglich und wollen wir jetzt mit euch angehen. Wir schlagen daher folgende nächste Schritte vor, um weiter zu einem starken lebendigen Netzwerk zu wachsen, durch das wir uns alle repräsentiert fühlen:

1. Aktualisierte Datenerfassung zu den derzeit aktiven Initiativen & Ergebnisse via Advents-Video-Konferenz

Netzwerk heißt auch voneinander wissen und miteinander in Kontakt stehen. Bitte füllt dazu diese Umfrage zur Bestandsaufnahme 2021 für Eure Initiative aus, und klickt bis spätestens Sonntag, den 5. Dezember auf den „Absenden“-Button am Ende der Umfrage. (Ausfüll-Zeit zwischen 15 und 30 Minuten.)

Wir werden die Ergebnisse aufbereiten und in einer Video-Netzwerkkonferenz mit euch teilen. Diese wird am Mittwoch, den 8.12. von 18:00 - 20:00 Uhr stattfinden. Dazu eine herzlichste Einladung! Bitte schon mal im Kalender vormerken und Plätzchen, Glühwein oder Punsch bereitstellen ;-)

Wir werden uns hierfür in diesem Zoom-Raum treffen: Zoom ID: 8134509126 Pin: 9126

 

2. Tataaaaaaa! Herzliche Einladung zu einem Netzwerktreffen der Initiativen
für das Wochenende 28.-30. Januar 2022 in Berlin, um unser Netzwerk wiederzubeleben – seid ihr dabei!?

Bitte bestätigt Eure Teilnahme am Netzwerktreffen bis spätestens 15. Dezember, damit wir Logistik etc. klären können. Schreibt uns dazu per E-Mail an anmeldung [at] transition-initiativen.org . Alles Nähere zu Organisation und Kosten teilen wir euch mit, sobald klar ist, wie viele Teilnehmer*innen kommen werden. Eventuelle finanzielle Engpässe Eurerseits werden ganz sicher kein Hindernis für die Teilnahme sein.
Ihr möchtet Euch in die Vorbereitung des Netzwerktreffens mit Euren Kompetenzen einbringen? Bitte meldet Euch gerne mit Euren Ideen.

Es freut uns, wenn ihr an beiden Aktionen – Umfrage und Netzwerktreffen – teilnehmen könnt!

In jedem Fall sind wir gespannt auf Euer Feedback und verbleiben
mit herzlichen Grüßen

Euer Koordinierungskreis-Team
- derzeit mit Anaim, Andreas, Frank, Kerstin und Thomas -

 

Transition Netzwerktreffen 2020 und 10 Jahre Transition Bewegung
im deutschsprachigen Raum

*** Impulse für 2021/2022 ***

Vom 09.-11. Oktober hat unser Transition Netzwerktreffen nwt2020 in einem neuen Doppel-Format - als dezentrales Onlinetreffen und gleichzeitiges direktes Treffen in Schloß Tempelhof - stattgefunden. So war es jedem möglich teilzunehmen. Wir hatten ReferentInnen und Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es war ein gelungenes Treffen und wir konnten so unser 10-jähriges Bestehen der Transition Bewegung würdevoll feiern. Die im Programm zu findenden Referate und die anschließenden Diskussionen wurden aufgezeichnet und werden bis Ende November auf der Streamingseite unter https://nwt2020.transition-initiativen.org zu finden sein. Als Ergebnis gibt es ein Thesenpapier, welches wir nun weiterbearbeiten wollen. Im Zentrum dieser Bearbeitung steht die Frage, was ist Transition und wohin kann und sollte sich Transition hin- und weiterentwickeln. Auch dies kann zum internationalen Dialog in der Bewegung genutzt werden. Wenn alle Videos bearbeitet und hochgeladen sind, wollen wir in dem Format mit euch weiterarbeiten. D.h. ihr könnt gerne kleine Präsentationen über eure Initiative oder Projekte vorbereiten und sie dann im Onlineformat mit anschließender Diskussion mit uns zusammen vorstellen. So können wir den Impuls vom nwt2020 nutzen, um weiter und tiefer mit euch in die aktive Vernetzung zu kommen. Bitte mailt dafür eure Beiträge an nwt2020 [at] transition-initiativen.org.

 

Ressource: hacking politics   

Wie funktioniert Politik? „Die da oben“ machen was sie wollen und „wir hier unten“ müssen es ertragen? Sicherlich nicht…! Aber wie dann?

„hacking politics“ ist eine Philosophie des Politikmachens, die an Politik wie an ein Computersystem herangeht und sich fragt: Wie kann ich das politische System „hacken“ und es in meinem Sinne zum Arbeiten bringen? Ein Kurzvortrag beschreibt diese Herangehensweise auf (nicht ganz/durchaus) ernstgemeinte Weise. Dieser Kurzvortrag wurde inzwischen erweitert um einen Workshop „hacking politics – Stadtratsanträge schreiben“. Beides ist primär auf die Lokalpolitik bezogen, obwohl die dahinterstehende Philosophie sich auch auf größere Politik-Räume anwenden lässt.

Kurzvortrag auf Video mit dazugehörigem Podcast findet ihr zusammen mit dem Workshop-Material HIER: http://zukunftsstadt.de/hacking-politics

 

Transition Leitfaden - hier gehts zur Digital-Version

"Gemeinsam die Zukunft gestalten - ein Leitfaden für Transition Initiativen"
Bis zu einem möglichen Nachdruck könnt ihr den Leitfaden online lesen .

Was findest Du hier?

Über uns

Dies ist die Website des deutschen Transition Netzwerks.


Wir sind Teil einer internationalen Graswurzelbewegung, die sich für Klima-Gerechtigkeit, Menschenrechte, Ressourcen- und Umweltschutz einsetzt. Uns ist es wichtig, die Vielfalt des Lebens, der Menschen, der Wege und Lösungen für den Wandel zu schätzen und zu fördern. Wir sind einladend und inklusiv - wir heißen jeden Menschen unabhängig von Alter, eventueller Beeinträchtigung, Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, Kulturkreis, sexueller Identität oder sozialem Status willkommen. Jegliche Form der Diskriminierung lehnen wir ab!

Unser Ziel ist eine Gesellschaft, welche die Menschenrechte der heutigen und der zukünftigen Generationen achtet, sowie wertschätzend und friedlich ist. Die Transition-Bewegung ist ein selbstlernendes Netzwerk, das den Wandel zu einer lebensbejahenden, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft mit Kopf, Herz und Hand angeht.